Spendenaufruf zur Reparatur der Treppe am Gläsernen Mönch

In diesem Jahr musste durch die Stadt Halberstadt die untere Treppe am Gläsernen Mönch erneuert werden. Verwitterung und Vandalismus führten dazu, dass die Verkehrssicherheit beim Benutzen der vorhandenen Treppe nicht mehr gegeben war.

Ein weiteres Mal ist der Gläserne Mönch in diesem Jahr das Ziel sinnloser Zerstörungswut geworden. Nachdem im April das Geländer auf dem Aussichtsplateau und auf der darunterliegenden Ebene aus den Verankerungen gerissen wurde, ist nunmehr die zweite der vier Treppen so beschädigt worden, so dass sie mit vernünftigem Aufwand nicht mehr repariert werden kann. Darüber hinaus spielen allerdings auch das Alter der Treppenanlage und der damit im Zusammenhang stehende Zustand des Holzes eine Rolle. Nachdem das Geländer durch eine Halberstädter Fachfirma repariert wurde, ist es nunmehr notwendig auch die zweite Treppe zu ersetzen.

Für die Finanzierung dieses Projektes werden noch Spender gesucht. Für 150,- € je Stufe können sich interessierte Bürgerinnen und Bürger an der Finanzierung beteiligen und mithelfen, den Gläsernen Mönch wieder gefahrlos begehbar zu machen. Nach Abschluss der Arbeiten werden, wenn gewünscht, die Namen der Spender auf einer Tafel im Bereich des Gläsernen Mönches veröffentlicht.

 

Spenden können auf das Konto der Stadt Halberstadt IBAN DE 618 10 520 000 360 126 812, BIC NOLADE 21 HRZ unter dem Zahlungsgrund „Gläserner Mönch“ eingezahlt werden. Für Spendenbescheinigungen senden Sie bitte eine kurze Nachricht mit vollständiger Adresse an freiwald@halberstadt.de.

 

FOTO: zerstörte Treppenanlage am Gläseren Mönch.

 

 

(Foto: Stadtverwaltung Halberstadt)

Parkfest in den Spiegelsbergen am 29.Juli

Historisches Wochenende an der "Medingschanze" 2017

Wir danken allen Darstellern, den zahlreichen Gästen und Unterstützern.

Wieder ist es uns allen gelungen: Geschichte zu vermittel, sowie ein Zeichen gegen Krieg 

und Gewalt zu setzen.

Höhepunkt waren die Kranzniederlegung und der symbolische Händedruck.

 

Fotos: Gerald Eggert

Impressionen von unserem Vereinsstand auf den "Sommerhöfen 2017"

Fotos: Peter Windhövel

Frühjahrsputz 2017 am Mausoleum in den Spiegelsbergen

Fotos: Gerald Eggert

"AnEiern" 2017 auf der Jahnwiese

Bei bestem Wetter konnten wir unsere Gäste etwas auf Ostern einstimmen.

Besonders die Kleinsten hatten beim Basteln und Spielen ihren Spaß.

Und der Osterhase verteilte fleißig Süßigkeiten.

Fotos: Gerald Eggert

Poetenwettstreit am Mausoleum

 

Am 22. Mai 2017 um 15.00 Uhr laden die Stadt Halberstadt, der Verein „Halberstädter Berge“ e. V. und das Gleimhaus ans Mausoleum im Park Spiegelsberge ein. An diesem Tag soll das vollständig rekonstruierte Gebäude feierlich der Öffentlichkeit übergeben werden. Der 22. Mai ist auch der Todestag des Freiherrn von Spiegel und ihm zu Ehren feierte man bereits vor mehr als 200 Jahren an diesem Tag die Spiegelfeier. Damals stiftete Gleim ein Preisgeld, welches für das beste Gedicht vergeben wurde. An diese Tradition soll nun angeknüpft werden. Der Verein „Halberstädter Berge“ stellt ein Preisgeld in Höhe von 100 € zur Verfügung, das der gelungenste Vortrag erhalten soll. Waren zu Gleims Zeiten nur Gedichte erlaubt, wollen die Veranstalter nun auch neuere Kunstformen zulassen. Vom klassischen Gedicht über Gesang bis hin zum Rap ist alles möglich. Drei Bedingungen müssen nur eingehalten werden: Der Text muss selbst geschrieben sein, der Vortrag darf max. 3 min dauern und er muss sich an dem Thema „Natur- und Menschenliebe“ orientieren. Eine Altersbegrenzung gibt es ausdrücklich nicht, d.h. dass nicht nur die Schüler aufgerufen sind, sich zu beteiligen, sondern jeder, der sich traut, seine Verse dem Publikum vorzutragen.

Das Publikum soll bei dieser Spiegelfeier übrigens eine besondere Rolle spielen. Sieben zufällig ausgewählte Zuhörer werden die Jury bilden und mit ihren Bewertungen von 1 bis 10 den Gewinner des Preisgeldes bestimmen. Diese Form eines Dichterwettstreits wird Poetry Slam genannt und ist weltweit auf dem Vormarsch. Moderiert wird dieser Wettstreit durch Frau Dr. Pott vom Gleimhaus.

 

Wer sich an diesem Wettstreit aktiv beteiligen möchte, meldet sich bitte bis zum 2. Mai beim Verein Halberstädter Berge unter der Tel.-Nr. 03941-4491583

oder unter info@halberstaedter-berge.de

Parkfest im Landschaftspark Spiegelsberge

"100 Jahre Medingschanze" in den Spiegelsbergen

Fotos: Gerald Eggert

Vertreter des Rotary-Clubs Halberstadt besichtigen                                 die "Medingschanze"

Foto: privat

Frühjahrsputz 2016 in den Klusbergen

Fotos: Gerald Eggert

100 Jahre Medingschanze

"AnEiern" 2016

Eine gelungene Premiere für unsere vorösterliche Veranstaltung "AnEiern" auf der Jahnwiese in den Spiegelsbergen.

 

Fotos: Gerald Eggert

"GLÜHN für unsere BERGE"                                                               auf dem Halberstädter Weihnachtsmarkt 2015

Fotos: Gerald Eggert

Fotos: Halberstädter Berge e.V.

Unser Advent in den Bergen 2015 !

Fotos: Peter Windhövel

Fotos: Gerald Eggert

 Impressionen vom "Tag des offenen Denkmals 2015",    Medingschanze am Harzklubweg

Allen Darstellern, Helfern und Gästen ein herzliches Dankeschön!

Wir freuen uns auf eine Fortsetzung 2016!


Fotos: Halberstädter Berge e.V.

Wiederherstellung am Mausoleum

Impressionen vom Parkfest 2015

Fotos: Gerald Eggert


Bei der Versteigerung zugunsten des Wiederaufbaus am Mausoleum, konnten wir einen

Betrag von 271,- EUR erzielen.

Spendendosen für das Mausoleum

Bei der Auszählung der Spendendosen konnte bisher ein Betrag von 292,28 EUR erzielt werden.

 

Unseren herzlichen Dank für die freundliche Unterstützung an:

 

- Bürgerbüro

- Halberstadt-Information

- Gleimhaus

- Städtisches Museum

- Edeka Bienek, Theaterpassage

- Gaststätte "Zum Sommerbad", G-Rehse-Str.

- "Blütentraum A.Münnich", Spiegelsbergenweg

- Arztpraxis Puhrer, M-Bollmann-Str.

Sturmschaden am Mausoleum

Wir wollen helfen !

 

Nach dem Sturmschaden am Mausoleum haben uns zahlreiche Anfragen erreicht.

Gemeinsam mit der Stadt Halberstadt wollen wir die Schäden beseitigen und den

ursprünglichen Zustand wieder herstellen.

Dafür benötigen wir Ihre Hilfe!

 

Spendenkonto zum Wiederaufbau des Mausoleums

 

Harzsparkasse

IBAN: DE26810520000339824760

BIC:    NOLADE21HRZ

Verwendungszweck: Mausoleum

 

Spendenveranstaltung vom 22.Mai 2015

Unterstützung vom VfB Germania

Foto: Volksstimme/Florian Bortfeldt

Die Spieler der Regionalliga-Mannschaft haben uns mit einer Geldzuwendung bedacht.

Vor dem Spiel gegen Plauen gab es im Friedensstadion eine Übergabe durch Trainer

Henri Fuchs.

Die Unterstützung wird zur Wiederherstellung am beschädigten Mausoleum verwendet.

Wir bedanken uns herzlichst!


Frühjahrsputz 2015

Auch in diesem Jahr hatte unser Verein wieder zum "Frühjahrsputz in den Halberstädter Bergen" aufgerufen.

Diesmal waren wir in den Klusbergen an der "Ypsilantiquelle" tätig.

Fotos: Gerald Eggert und Halberstädter Berge e.V.

Impressionen vom Parkfest 2014

Für unseren Verein war das diesjährige Parkfest wieder ein toller Erfolg.

Die Versteigerungsaktion zugunsten der Rettung des Klusfelsens erbrachte einen Spendenerlös

von 368,50 Euro.

Die Spendeneinnahmen an unserem Vereinsstand helfen bei der Umsetzung weiterer Projekte in den Halberstädter Bergen!

Weiterhin waren Räuber Daneil und seine Räubergesellen zu Gast!


Fotos: Halberstädter Berge e.V.

"Halberstadt bewegt sich!-

Walk & Talk in den Halberstädter Bergen"

Präsentation unserer neuen Wanderkarte

Am 22.Juni 2014 konnten wir zusammen mit der Hochschule Harz ein ganz besonderes Wanderevent veranstalten. Auf 3 geführten Wanderrouten ging es gemeinsam durch Spiegels-, Klus- und Thekenberge. Entlang der Wanderwege wurde viel Historisches vermittelt und auch Verborgenes entdeckt. Diese 3 Rundwanderwege durch die Halberstädter Berge entstammen unserer neuen Wanderkarte und sind eindeutig gekennzeichnet.

"Spiegels-Rundweg" in den Spiegelsbergen

"Höhenflieger-Rundweg" in den Klusbergen

"Thekenberge-Rundweg" in den Thekenbergen

 

Zum Ausklang gab es ein gemütliches Beisammensein bei Kaffee, Kuchen und kleinem Imbiss.

 

Wir danken allen Beteiligten und Interessenten.

 

Unsere Wanderkarte ist hier erhältlich:

Jagdschloss Spiegelsberge, Halberstadt-Information, Kasse Tiergarten

 

Für auswärtige Interessenten versenden wir auf Wunsch diese auch gerne!

Hierzu bitte eine Email an info@halberstaedter-berge.de

 

Der Betrag von 2,90 EUR wird als Spende für weitere Vereinsprojekte verwendet!

 

Weitere Fotos auf der Internetseite der Stadt Halberstadt

http://www.halberstadt.de/de/index/halberstadt-bewegt-sich-walk-and-talk-in-den-halberstaedter-bergen-20049821.html

 

 

Wanderung Klusberge: Fotos Halberstädter Berge e.V. (Mirko Zerwell)

Wanderung Thekenberge: Fotos Halberstädter Berge e.V. (Roswitha Hutfilz)

Gastronomische Versorgung: Fotos Halberstädter Berge e.V. (Andre Kühne)

Das war unser "Kindertag in den Klusbergen" 2014

Die Bilder sprechen für sich. Der diesjährige Kindertag war ein voller Erfolg.

Ob "Dancing Kids", Klettern, Bastel- und Malstraße, Pony-Kutschfahrten oder die

Entdeckertour durch die Klusberge. Die Beteiligung war enorm.

Für die Schnellsten gab es sogar eine "Schatztruhe".

Allen Besuchern und Helfern ein Herzliches Dankeschön!

Auf ein Wiedersehen in den Halberstädter Bergen.

 

Fotos: Gerald Eggert

Fotos: Halberstädter Berge e.V.

Führung durch den Landschaftspark Spiegelsberge mit Friedrich-Wilhelm Schröter

Frühjahrsputz 2014

Landesbauausstellung in Magdeburg

Vom 28.Februar bis zum 2.März 2014 beteiligten wir uns an der Landesbauausstellung

in Magdeburg. An einem Gemeinschaftsstand mit der HaWoGe (Präsentation Spielemagazin) konnten wir unter dem Thema "Nachhaltigkeit", die geplante Rettung des Klusfelsens vorstellen.

 

Pressetext:

Der Verein „Halberstädter Berge“ e. V. wurde 2010 von engagierten Bürgern der Stadt gegründet. Ein Schwerpunkt der Vereinsarbeit war von Anfang an die Erhaltung der Naturdenkmale und Sandsteinformationen in den Klus-, Spiegels- und Thekenbergen. Dabei ist die Sicherung des Klusfelsens von höchster Priorität. Der Klusfelsen ragt mit 192,2 m NN deutlich aus den umgebenden flachen Felsen heraus und wird geologisch der Oberkreideformation, den sogenannten Involutusschichten, zugeordnet. Im Felsen befinden sich von Menschenhand geschaffene Hohlräume : Bereits um 1070 erhielten Einsiedler vom Kloster Münzenberg bei Quedlinburg die Erlaubnis, dort zu leben. Im 15. Jahrhundert trafen sich dort die am Dombau beschäftigten Steinmetze. Heute ist der Klusfelsen zusammen mit dem Fünffingerfelsen und dem Teufelsstuhl ein beliebtes Ausflugsziel südlich von Halberstadt.

 

Der Zustand der Höhlungen „Klause“ und „Kapelle“ ist durch Verwitterung und Vandalismus besorgniserregend. Die „Kapelle“ ist auf Grund der extrem geschwächten Pfeiler einsturzgefährdet und in der „Klause“ drohen größere Teile der Decke durch Zerklüftungsprozesse und eindringendes Niederschlagswasser abzustürzen.

 

Auf Initiative des Vereins wurde 2013 der Klusfelsen digital vermessen und anschließend einer statischen Berechnung unterzogen. Die Ergebnisse sind alarmierend! Die hinzugezogene Bergbausicherungsfirma wird im Auftrag des Vereins ein innovatives Sicherungs- und Stabilisierungskonzept erarbeiten, dass die Erhaltung und Begehbarkeit des Klusfelsens nachhaltig und für mehrere Generationen sichern soll.

 

 

Verein sucht Dokumente

Unser Verein bittet Sie um Mithilfe.

Gesucht werden Dokumente, alte Fotos oder Hinweise zur "Medingschanze"

in den Spiegelsbergen.

 

Infos bitte an 03941/597348 (nach 18 Uhr oder Anrufbeantworter) oder

gerne per Email an info@halberstaedter-berge.de

 

Aktuelle Termine:

 

 

 

 

 

Unser Spendenkonto

Harzsparkasse

IBAN: DE26810520000339824760

BIC:    NOLADE21HRZ


Regionale Partner:



Einfach shoppen - schon geholfen

 

 

Über Ihr Interesse am Halberstädter Berge e.V. freuen wir uns. Entdecken Sie das Harzvorland von einer anderen Seite. Wir informieren Sie über das Thema und die Projekte des Halberstädter Berge e.V.

 

Begleiten Sie uns auf faszinierenden Wegen, in den nach englischem Vorbild errichteten Historischen Landschaftspark, den Tiergarten und besuchen Sie die Sandsteinfels-

formationen ein einmaliges Naturdenkmale in den Halberstädter Bergen.

 

Unsere Link-Empfehlungen


www.halberstadt.de

 

www.museum-halberstadt.de 

 

Besucherzähler

Besucherzaehler